top of page

Deutschkurs im Freien: Exkursion nach Winterthur

Aktualisiert: 27. Nov. 2022

Warum sollte man nur im Kursraum sitzen und Wegbeschreibungen mit Hörverstehen, Aufgaben aus dem Kursbuch und Stadtplänen auf dem Tisch üben? Es geht doch auch ganz real!

Aus diesem Grund habe ich meiner Privatschülerin Vanina letzte Woche vorgeschlagen, den Unterricht für einmal nach draussen zu verlegen. Eine super Gelegenheit, Winterthur kennen zu lernen und die geübten Redemittel zum Thema Wegbeschreibung im Alltag anzuwenden.

Sabrina vor dem Stadtplan
Ich bereite jede Lektion sehr genau vor. Auch für den Ausflug nach Winterthur habe ich mich genau informiert und ein Quiz erstellt

Stadtplan von Winterthur bereits bekannt

Als Vorbereitung auf die Exkursion übten wir in der letzten Stunde mit dem Stadtplan von Winterthur verschiedene Wegbeschreibungen. So waren die Strassennamen für die Vanina nicht mehr ganz neu.

Satzkarten, Lehrmittel
In der Woche vor der Exkursion wurden die Redemittel "nach dem Weg fragen" und "einen Weg beschreiben" intensiv geübt.

Den Stadtplan sowie ein paar weitere interessante Flyer konnte ich im Bahnhof Winterthur beim Tourismusbüro beziehen. Die zahlreichen Angebote bieten für jeden Geschmack etwas.


Start der Exkursion: Bahnhof Winterthur

Gemeinsam machten wir uns dann mit dem Auto auf den Weg nach Winti. Von Weisslingen hätte es mit dem ÖV zu lange gedauert. Im Parkhaus beim Bahnhof übergab ich Vanina den Stadtplan und die Fragen zu unserem Stadtspaziergang. Natürlich konnte sie sie online mit ihrem Handy beantworten (learningapps.org). Die Fragen bezogen sich auf die jeweiligen Etappenziele und waren auf Vaninas Sprachniveau und ihre Interessen zugeschnitten.

Vanina & Sabrina am Bahnhof Winterthur
Für die erste Frage musste Vanina die Farbe der Busse herausfinden. Wer kennt die Antwort?

Das erste Ziel war der Rosengarten. Wie Vanina nach dem steilen Aufstieg feststellte, war die Jahreszeit für die Rosen nicht optimal gewählt. Aber die Aussicht auf die Altstadt war dafür wunderschön. Trotz Regen.


Deutschunterricht mit einer Prise Geschichte

Danach ging es wieder zurück zum Bahnhof, wo wir im grössten Regenwetter den Altstadtspaziergang machten. Das Wetter war typisch schweizerisch, passte also wunderbar zum Deutschkurs.

Sabrina und Vanina im Regen mit Stadtplan
Wie heisst das Kino beim Neumarkt? Und wo ist die Steinberggasse?

In der Steinberggasse, die ursprünglich Hintergasse hiess, berichtete ich Vanina ein paar interessante Fakten zur Winterthurer Geschichte.

Der Spaziergang führte uns über den Graben zur Stadtvolière im Lindengutpark (Vögelipark).