• Sprachpflegerin

Achtung! Abstand halten! 3/5

Aktualisiert: Feb 12

... oder nur ein bisschen... oder doch nicht?


Guten Morgen / Mittag / Abend, Guten Morgen/ Mittag/ Abend oder heisst es nun Guten Morgen/Mittag/Abend?


Das Phänomen mit dem Leerzeichen vor oder nach dem Schrägstrich ist mir schon so oft unter die Augen getreten, dass ich euch auch dieses kurze Thema gerne etwas näherbringen möchte.


Eine Frage vorweg: Warum benutzen wir überhaupt einen Schrägstrich?


Der Schrägstrich zeigt uns, was zusammengehört. Wir ersetzen damit "und", "oder", "bzw.", "pro" oder "je". Dadurch müssen wir nicht noch eine Umschreibung oder eine Aufzählung machen und schon gar nicht zu viel Platz in Anspruch nehmen. Wenn du die drei Varianten oben anschaust, fällt dir bestimmt auf, welche kurz und knapp daherkommt und ein Zusammengehörigkeitsgefühl ausdrückt.


Merke die also: Es braucht KEINEN Abstand vor und nach dem Schrägstrich. Endlich ist mal wieder etwas Nähe erlaubt.


Nun kommt doch noch ein Aber: Bei Wortgruppen rät uns der Duden, doch wieder auf Abstand zu gehen. Ende Januar / Anfang Februar müssen wir auf Restaurantbesuche verzichten. Das ergibt doch Sinn. Wir sollten momentan sowieso Ansammlungen vermeiden.


Nun wünsche ich dir einen schönen/ruhigen/kurzweiligen Tag.


www.sprachpflege.ch/textkur








16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen